Layout Baumschule Kern 2012

Ballen-Pflanzen im Herbst

 

Ab Anfang Oktober graben wir wieder Bäume und Sträucher von unseren Feldern für den Verkauf aus.

Dabei werden die mehrfach verschulten Bäume und Sträucher mit Hilfe einer Maschine aus dem Boden geschnitten, also mit einem Erdballen herausgeholt, und mit einem Jutetuch umschlossen und verknotet. Bei größeren Gehölzen und auch Bäumen wird ausser dem Jutetuch noch zusätzlich ein Drahtkorb zur Stabilisierung des Ballens angebracht.


Bei der Pflanzung in ihrem Garten sollten diese Trage- und Schutzgewebe am Ballen verbleiben und nur der Ballendraht und das Jutetuch nach dem setzten in das Pflanzloch oben aufgeknipst bzw. aufgeschnitten werden. Diese Materialien verrotten übrigens nach einiger Zeit von selbst.

Wenn Sie dieses Gewebe dennoch entfernen, kann es passieren, dass das Wurzelwerk empfindlich beschädigt wird und sich ein Anwachsen der Pflanze sehr schwierig gestaltet.

Die Beifügung von Stützpfählen muß neben dem Ballen am Lochrand ausgeführt werden.

Nach dem setzten der Pflanze, reichlich angießen bzw. "einschlämmen", damit das Wurzelwerk gleich von der Erde umschlossen wird.