Layout Baumschule Kern 2012

Das Sortiment wird weiter (saisonal) nach Verfügbarkeit aufgestockt. Wenn Sie andere Sorten suchen oder Fragen zu den Rosensorten oder der Rosenkultur haben, melden Sie sich gerne in der Baumschule.


Reizvolle Rosen

Die Rosen sind in ihrer Vielfalt kaum zu übertreffen, und in fast jedem Garten finden wir heute Vertreter dieser Gattung. Für jeden Stil, jeden Verwendungszweck, jede Gestaltungsmöglichkeit gibt es Rosen.

Aus den ursprünglichen Wildrosen, mit ihrem natürlichen Charme, der nicht zu unterschätzen ist, hat sich eine Vielzahl von Arten und Sorten mit den unterschiedlichsten Erscheinungsbildern und Farben entwickelt.

Von den kleinwüchsigen Zwergrosen bis hin zu kletternden Ramblerrosen die es in alten Birnbäumen auf stolze acht Meter Höhe wachsen. Dazwischen liegen Bodendeckende Rosen oder Kleinstrauchrosen, die ganze Flächen in ein blühendes Meer verwandeln. Beetrosen (Polyantha und Floribunda), die durch ihre unermüdliche Blühwilligkeit überzeugen. Die Edelrose und Teehybride, Sinnbild jeder Roseblüte. Strauchrosen, die einen großen Blütenberg bilden, und so Blütenhecken, den ganzen Sommer mit Farbe ergänzen. Und Kletterrosen, die immer einen Hauch von Romantik umgibt, umrankten sie nicht schon Dornröschens Schloss. Und zu guter letzt die Englischen Rosen, die in ihrem Duft kaum zu übertreffen sind, und die Historischen Rosen, die wie ’Rose de Resht’ aus dem 18. Jahrhundert stammen. 

Ghislaine de Feligonde
Gebrüder Grimm
Chippendale
Charisma
Bonica
Bernsteinrose
Ashram
Ashram
Gloria Dei
Gräfin Sonja
William Shakespeare
Veilchenblau
Schneewittchen
Mercedes
Margret Merril
Mainaufeuer
Leonardo da Vinci
Jazz
Yellow Meilove

 

Rosenkrankheiten und Schädlinge
Das Schneiden der Rosen

Dietrich Woessner

www.ulmer.de